Zur Wiederkehr der deutschen Einigung bekam ich einen netten Brief von Herrn Professor Meuthen, in dem von der Wertegemeinschaft der AfD die Rede war. Herr Meuthen ist einer der wichtigen Leute in den Führungsriege der AfD -oder?- und da wundert sich der Parteifreund an der Basis doch, wie unbedarft mit dem Begriff der Wertegemeinschaft in den höchsten Parteigefilden umgegangen wird.

Irgendwo habe ich im Hinterkopf, dass die CDU am meisten mit der Wertegemeinschaft tun hat und in solchem Zusammenschluss sogar eine Chance der Renovierung der weitgehend von Gehirn und Vernunft befreiten, völlig entmannten, auf EUdSSR – und Islamkurs befindlichen CDU sehen soll. Freilich ist das wieder einer der vielen Ablenkungsmanöver, die dazu dienen, so zu tun, als gäbe es noch irgendeine Substanz- genannt: Werte- in der CDU und ihren links-grün und bunten Ablegern abseits von der Deutschland hassenden und die EU verhimmelnden Kraft der Großen Führerin.

Sieht Herr Meuthen denn nicht, wohin seine Werte-Sprache führt? Direkt in die Gespensterhöhle des CDU-Klubs der Unverbesserlichen. Man darf die Begriffe des Gegners nicht einfach übernehmen, wenn man kein Nachahmer sein möchte, wenn man den verfahrenen Karren erst einmal auf einen alternativen Kurs bringen will.

Aber es gibt auch noch einen weiteren Grund, mit dem handlichen Begriff des Wertes ein wenig vorsichtig zu sein. Er nimmt den Bezeichnungen zentraler Wörter, die uns eine bewusst gewählte Richtung und eine Haltung vorgeben, ihre Eigenständigkeit und Standfestigkeit. Sie geraten in das Meer der Beliebigkeit und Unverbindlichkeit. Werte sind eben austauschbar, manchmal ist der Wert hoch, manchmal sinkt er in Bodenhöhe und manchmal wird er vom Markt genommen, weil er über Nacht keinen Wert mehr hat. Heute hier, morgen dort! Bin schon da, muss ich fort!

Nein- unsere Vorstellungen von Politik, Nation, Freiheit, Europa, Individualität, Gemeinschaft, Kultur, Solidarität, Christentum, Vernunft, Familie, Arbeit und Zukunft, Umwelt und Tier sind nicht beliebig austauschbar, folgen keinem Pegelstand des Börsenhandels, finden keine Abstufungen nach Maßstäben des Marktes und des Kaufens und Verkaufens und sind keine Erscheinungen einer kurz dauernden Mode!

Deshalb sollten wir unsere Bestrebungen und Ziele nicht als Werte bezeichnen, sondern als unverhandelbare Qualitäten, für die wir uns mit aller Kraft einsetzen und die nicht beliebig sind.

Kategorien: AfD-Opposition