Schalte ein Medium in Deutschland ein, und Du wirst sofort hellwach: morgens bis rund um die Uhr auf allen Kanälen die schlimmste Werbung für die mafiöse Dame in Berlin:

Jede Information, jeder Kommentar, jeder Bericht, ja selbst die Musikauswahl sowie die Wortwahl sind unverhohlene Propaganda und aus der Sprache des 4. Reiches gestrickt. Selbst die gelockert daherkommende Sprache, die Witzigtuerei oder die vorgetäuschte Kritik- alles, aber auch alles- werden zur Lobeshymne eines DDR-Gewächses, das weder die göttlichen Mächte noch irgendeine Verbindlichkeit, geschweige ein Recht, kennt.

Seit langem hat man schon die Glotze aufgegeben und sich ein eigenes Programm zusammengestückelt. Colombo, Poirot oder Agatha Christie, einige Meister der Schwarzen Serie u. a. stehen im Regal, damit ich der politischen links-grünen Dauer-Infiltration bei Bedarf entfliehen kann.

Allenfalls gibt es hier und da sehenswerte Filme aus der vormerkelschen Produktion. Heute ist ja die Produktion von Fernseh-Filmen in stählernen Schäuble-Händen, jedenfalls unter Merkel-Aufsicht.

Der Schweiz sei gedankt, dass sie mit Swiss Classic, Pop und Jazz ein Programm liefert, dass keine bevormundende Politik benötigt und Tag und Nacht dem zur Verfügung steht, der einen PC oder ein Internet-Radio sein Eigen nennt. Weiter so!

Besonders der Sport kotzt seine Liebhaber an. Der Fußball steht dabei an erster Stelle. Dort wird die politische Korrektheit bis zum Erbrechen praktiziert, und man braucht weder ein besonderes Gehör noch einen wachen Blick noch irgendeine Vorbildung, um die politisch-grün-linke Haltung der hübschen Moderatoren und Moderatorinnen zu entziffern. Hier wird in sportlicher Verkleidung mit dem Hammer politisiert. Die Großen des Fußballs leben, ja fressen aus den Händen derjenigen, die die Welt regieren oder regieren wollen. Wer die Sponsoren-Listen anschaut, weiß, woher der Wind weht.

Beispielhaft für die gesamte „Medienvielfalt“ ist die Corona-Berichterstattung: Speichellecker aller deutschen Bundesländer haben sich auf allen Kanälen vereinigt, um das Hohe Lied der Führerin zu singen. Corona, Corona, Corona ollala…die Impfung ist jetzt endlich da!! Wirklich! ein Kanon der besonderen Art.

Nach zwei vergeblichen Versuchen benötigen wir eine neue Dritte Wende zur diesmal richtigen grün-linken Staatsdiktatur. Damals im Sportpalast gab es den Versager Goebbels, im Friedrichs-Palast waren es von Ulbricht über Honecker bis hin zu Krenz ähnliche Typen. Heute indes gibt es eine Führerin, die weiß, wo es langgeht und was allen Menschen wirklich guttut.

Nach einer Ewigkeit des Regierens sind nun alle Töpfe geplündert, alle Konten belastet, alle Posten in fester Hand, alle Abgeordneten handverlesen und bestochen, die Parteien zu Hilfskräften und Akklamationsdilettanten degradiert, die Länderchefs zu Mittätern des Handelns erkoren, Wissenschaften und Schulen auf den Nullpunkt zurückgeschaltet und- was das Zentrum ist- die Deutschen zu Fremden im eigenen Islam-Lande gemacht. Was kann man eigentlich mehr wollen als die Zerstörung der Lebensweise und der Kultur des eigenen Landes?

Beantworten können diese Frage eigentlich nur die Grünen, die in einem geradezu Liebesverhältnis mit der alten Dame leben. Man schaue sich nur den Merkel-Hände drückenden und nur Deutschlands Pensions-und Rentenrecht kennenden Habeck an, dann weiß man, wer die eigentlichen Prätorianer Merkels sind. Kommt es zu irgendwelchen wichtigen Abstimmungen, Merkel kann sich in jedem Fall auf die Grünen verlassen. Das ist insofern anständig, als die große Führerin zu 90 Prozent die politischen Wünsche der Grünen verwirklicht hat. Undankbar sind sie halt nicht.

Noch ist das deutsche Land nicht verloren. Meine Hoffnung steckt in Corona. Kann es nicht ein Hinweis des Schicksals auf das Ende der Herrschaft einer sich über alles und jede erhebende Königin sein? Dazu muss man allerdings auch beim Urnengang die Souveränität der Wahl einer AfD besitzen!