Merkel und ihre grün-bunt linke Belegschaft haben es in den berühmten 12 Jahren ihrer Herrschaft beinahe geschafft, aus einem Land der Arbeit, Technik, Wissenschaft, Kultur und Denkens ein anderes, der Dritten Welt ähnliches Land zu machen. Die Infrastruktur liegt darnieder und entspricht in vielen Bereichen nicht heutigen Standards. Straßen sind löchrig, Bauvorhaben überschreiten alle Fristen und Kostenberechnungen, die Züge fahren nach Gutdünken, jedenfalls nicht pünktlich, die Schienen werden nicht ausgetauscht und den immer schneller fahrenden Zügen nicht angepasst, die Datenbahnen sind besonders auf dem Lande zu langsam, die Bundeswehr hat keine Ausstattung, die ausreichend wäre und funktionieren würde. Die wirtschaftlichen Bedingungen werden stark vernachlässigt und der Zukunft kaum angepasst. Die innere Sicherheit und der Wohlstand des einzelnen Bürgers sind bei weitem nicht gewährleistet, und für die Zukunft und die nächsten Generationen sieht es düster aus. Die vor allem durch Steuern gespeisten Bestände des Staates werden in Abermillionen – Summen für abenteuerliche Projekte wie die islamische Masseninvasion, den Klima-Wandel, die Gender-„Wissenschaften“, die Polit-Propaganda, die „erneuerbaren“ Energien und weitere grüne Projekte sowie die Überwachung der Bürger durch verschiedene als Schutz deklarierte Maßnahmen eingesetzt und verschleudert. Hinzu kommen Unsummen für die EU-Töpfe der durch Merkel selbst in den Konkurs und in die Zwietracht getriebenen EU. Während die jüngeren Generationen finstere Zeiten ahnen, sammeln Rentner und Wohnungslose schon Dosen und Flaschen. Viele wissen nicht, wovon sie im Alter leben sollen. Doch es wird so getan, als seien diese Problem-Lagen nicht vorhanden und als sei Deutschland ein für alle reiches Land . Das Schlimmste ist aber, dass die Luft für freiheitliches Denken und Handeln dünn, allzu dünn geworden ist. Die individuellen Freiheitsrechte sind nicht mehr gewährleistet. Propaganda, Bevormundung, Kontrolle und Disziplinierung verpesten die Luft. Der Orwell und die DDR- Herrschaft bestimmen das Gesellschaftsklima. Die Verwirklichung der Massen-Invasionspläne , die abseits von den demokratischen Strukturen in den Hinterzimmern der Macht beschlossen und den Bürgern nie zur Diskussion vorgelegt wurden, übertreffen in ihren langfristigen und desaströsen Folgen alle anderen Erfolge Merkels. Mord,Tod, Verbrechen und Messerstechereien, Antisemitismus, Angst und Furcht gehören seit dem Herbst 2015 jetzt zum Alltag. Wir sind aufgefordert, uns an diese Zustände zu gewöhnen. Oder?

image_pdfPDF