Die Lehrer sind ja nun nicht dafür bekannt, Anhänger der AfD und damit Nazis zu sein. Vielmehr propagieren sie schon seit mehreren Lehrergenerationen die grün-bunten Rettungsutopien, die von der Umwelt über das Klima und das Universum bis zur ganzen Menschheit reichen und kein Ende finden können. So werden der Rettungswahn und der Größenwahn schon frühzeitig als Religionsersatz in die Herzen unserer Schüler und Auszubildenden eingepflanzt. Hinzu kommt die Impfung mit der deutschen Schuld, die gleichsam die Erbsünde ersetzt, aber besser funktioniert. Lehrer wissen über die Judenvernichtung, über den Kolonialismus, über die Ausbeutung Afrikas, über die Kriege und Maßnahmen der Unterdrückung von ganzen Völkern, Farbigen und Frauen und Homos und Lesben und anderen Minderheiten mehr zu sagen als über ihre Lehrfächer. Immer stehen an erster Stelle der Negativliste Deutschland und die Deutschen. Wenn dann noch die kindliche Sexualität geweckt und moderiert wird, wenn dann noch die Mülltrennung eingeübt wird, wenn dann noch gesundes Essen und Wohnen Thema sind und die armen und verfolgten Minder- und Mehrheiten immer wieder präsentiert werden, dann ist die Gehirnwäsche noch nicht ganz am Ziel. Denn die Lehrerschaft bemüht sich auch darum, Lehre und Verhalten in Einklang zu bringen. Das geht mit dem Willkommen für die islamischen Gäste aus aller Welt am besten. Spendenaktionen, Sammlungen, Ausstellungen, Treffen, Besuche in der Moschee, interreligiöse Aktionen aller Art etc. werden gleichsam zur Routine und setzen den i-Punkt unter die als Bildung getarnte Indoktrination. Ziel ist der neue multi-kulturelle Mensch, der stets retttungsbereit ist, stets das Gute will, stets sich schuldig fühlt, stets das Unmögliche für machbar hält, in jedem Menschen nur gute Seiten findet, die Einheit von Menschen und Völkern einfordert, die eigenen Wurzeln, die eigene Geschichte, die eigene Kultur, die eigene Staatsform und überhaupt das Eigene aber für minderwertig hält. Ist die Wirklichkeit anders, schlimm für die Wirklichkeit! Die parteilich und gewerkschaftlich gut organisierten Lehrer gehören zu den Stoßtruppen der immer öfter tödlich endenden Bereicherung durch die islamische Masseninvasion sowie des staatlichen Antisemitismus-Förderprogramms. Offensichtlich ist den bunten Lehrern egal, ja scheißegal, was mit der jüngsten Generation der hier schon länger Lebenden passiert. Auch für Lehrer ist jeder der uns bereichernden Messerstecher und Antisemiten wichtiger und hilfebedürftiger als alle anderen. Die Lehrer sind verantwortlich für die Missstände in der Schule, in den Universitäten und in den Bildungseinrichtungen überhaupt. Sie haben nicht fein, sondern bis heute feige geschwiegen zu den seit Jahren und mit dem Herbst 2015 offensichtlichen Verwerfungen im Lande. Sie gehören zum großen Teil zu den Kollaborateuren des Merkel-Regimes, indem sie links sprechende, aber rechts handelnde Parteien, grüne Zerstörer des Landes und seiner Umwelt und die Merkel-Bagage wählen und die Schüler im Sinne dieser Machtclique formieren. Was auch immer sie tun, sie tun es schlecht und achten keinesfalls auf das Ende!