Seit 2015 dreht sich in Deutschland alles um den organisierten Einzug der Islamisten nach Deutschland. Gleichzeitig wird die Aufmerksamkeit des Volkes auf eine sogenannte Aufarbeitung der Vergangenheit in Form des Antifa-Kampfes gelenkt.

Das sind die von den Regierungsparteien bevorzugten Polit-Aufgaben. Auf diesen Feldern muss nicht gerechnet werden. Hier fließen die Gelder des so reichen Deutschlands seit Jahren in Höhen hin, bei denen man schwindelig wird.

Für die das Paradies suchenden Grenzgänger gibt es Garantien für lebenslanges „voll Kost voll“ und eine Familienfürsorge, die vorbildlich ist.

Für die „Faschisten“ der AfD und andere „dissident” Denkende gibt es eine geduldete und abgesicherte Vorzugsbehandlung von staatlich und stattlich geförderten Antifa-Kräften aller Art.

Wer veranstaltet diese Politik: Nicht nur die Kanzlerin, sondern die islam-christlichen Parteien, die in jeder Hinsicht Grünen, aber auch die SED-Linke und die unsägliche, nicht nur totgesagte, sondern längst schlafwandelnde FDP gehören dazu.  

Und wer sind diese Politiker? (Gribojedow 1795-1829/ “Verstand schafft Leiden”) Man muss ihre Ausbildung betrachten! Diese Politiker haben es immerhin in einer kurzen Zeitspanne geschafft, eines der reichsten Länder zu verwirtschaften.

Zeit, Kraft und Geld stehen für die Lösung aller Aufgaben zur Verfügung, nur nicht für die Aufgaben, die für eine Nation zentral sind: Sicherheit und Gesundheit der Bürger werden in einem Maße vernachlässigt, wie man es sich nicht vorstellen mag.

Eine vorläufige Auswertung des Krisenmanagements der Merkel-Regierung und der Staatsparteien weist darauf hin, wie amateurhaft gehandelt und welch schlechte Arbeit dort geleistet wurde. Die Schäden der Maßnahmen scheinen die Schäden des Virus weit zu übertreffen.

Dass die Grundrechte mit einem Federstrich außer Kraft gesetzt werden konnten, dürfte auch kein Zufall sein, wenn man die Merkel-Praxis einmal etwas näher betrachtet. Bei Stalin und Honecker in die Lehre gegangen, gehören für die größte Kanzlerin aller Zeiten Demokratie und Freiheit offensichtlich in die Ablage für Gedöns.

Schon bei der Grenzöffnung hat sich gezeigt, was Merkel alles ohne Beratung, ohne Parlament, ohne Rechtsgrundlage und ohne jede Expertise mit ihren handverlesenen Fachkräften bewerkstelligen kann.

Kategorien: Corona-Zeiten