Passen Wissenschaft und Technik ins Weltbild und beflügeln sie die Umsätze der Politik der Rettungen, dann gibt es grünes Licht. Wenn nicht, dann kommen die Verbote, die Anleitungen, die Vorschriften, die Beschränkungen und Verhinderungsmaßnahmen. Wissenschaft und Technik und die Bürger werden dann ins Prokrustesbett gezwungen und entsprechend modelliert.

Die stetige Rettungsphraseologie – Afrika, Natur, Klima, Wald, Meer, Amazonas, Luft, Landwirtschaft, Energiewandel, Verkehr etc. – entspricht einem kompromisslosen grün-bunten Industrie-Lobbyismus, der seine Geschäfte moralisch garniert.

Nicht die Rettung oder die Natur stehen im Mittelpunkt der grün-bunten Herrschaften, sondern die Ausbeutung eines naiven Naturalismus – Zurück zur Natur!- und der Lobbyismus für die „natürlichen“ Industriezweige.

Mit der Migrationspolitik folgen die Grünen einer globalistischen und weitgehend fremdbestimmten Interessenpolitik.

Die Grünen sind die erste Partei, die mit Natur, Umwelt, Rettung und Klima die größte Zerstörung unserer natürlichen und gesellschaftlichen Grundlagen betreibt! Man denke nur an die Windmühlen und die Islam-Besitznahme.

Die grün-bunten sind beileibe keine Verrückten, sondern nur zynische Geschäftemacher in eigener Sache!

image_pdfPDF