Bevor ich meinen Spaziergang mache, muss ich bei dem schönen, sonnigen März- Wetter noch einen Geburtstagsbrief zur Post bringen.

Der Postbetreiber steht selbst hinter der Theke und nimmt meinen Brief entgegen, der noch frankiert werden muss. Jetzt sieht er mit dem aufmerksamen Blick eines Quasi-Arztes und Diagnostikers, dass meine Maske nicht korrekt sitzt. “Bitte, setzen Sie die Maske richtig auf!”, schallt es schnarrend durch den Raum. Der Blockwart will meine Post nicht annehmen, bevor ich nicht die Maske vorschriftsmäßig in Stellung gebracht habe. Ich wage es noch, überhaupt die Nützlichkeit der Maske in Frage zu stellen. Jetzt erklärt der Amateur-Polizist seinen Laden für mich zur unberechtigten Zone. Allerdings hatte ich diese Strafe mir im Geheimen schon selbst gegeben.

Kennen Sie auch die beiden schicken Fahrer eines jeweils mit Anhänger ausgestatteten Fahrrades? Man erwartet Kinder und sieht ein wenig später Hunde. Ich frage mich, ob es den Hunden wirklich guttut, so durch die schöne Landschaft kutschiert zu werden. Egal. Warum nicht? Kinder sind out, Hunde in.

Zum Höhepunkt meines Spazierganges kommt mir ein Fahrradfahrer entgegen, der bei sonnigen Wetter und gutem Tempo eine Maske auf dem Gesicht trägt. Er dokumentiert gut den grassierenden Wahnsinn.

No-Go-Aria überall: Ich komme vom Spaziergang zurück, und im Radio finde ich keinen der Propaganda freien Sender. Deutschland im März auf Friedenskrieg gegen die Russen. Der alt-neue Feind aus glorreichen Tagen?

Ist der in der Corona-Zeit eingeübte und mittlerweile fortgeschrittene Abbau von Demokratie und Freiheit Zufall? Ich glaube es nicht. Die Scholz, Lauterbacher und Baerbrocks finden sich nicht nur im Berliner Polit-Zirkus.

Kategorien: Neues Deutschland