Mosaik des neuen Antisemitismus

Die Entwicklung zum Antisemitismus in Deutschland war voraussehbar: Auch 2015 war schon bekannt, dass eine ungeregelte muslimische Masseninvasion mit dem Anstieg eines Antisemitismus einhergehen würde, wie das Beispiel Frankreich lehrte. Merkels Antisemitismus Merkel ist jeder Kritik an ihrer gesetzwidrigen Open Border-Politik mit dem Vorwurf des Nazismus und der Fremdenfeindlichkeit begegnet. Dass Weiterlesen…

Steinmeier spricht nicht Deutsch!

Auf der Holocaust-Gedenkveranstaltung in Jerusalem trägt der deutsche Bundespräsident seine Rede in englischer Sprache vor. Ist diese Sprachwahl eine Verbeugung vor den lebenden und toten Opfern? Wohl kaum, da viele der Opfer deutsche Juden waren, die ihren Goethe, ihren Heine und viele andere verehrt und geschätzt haben. Ist sie eine Weiterlesen…

Steinmeier und der Internationale Holocaust-Gedenktag

Mein Erstaunen hört einfach nicht auf: Aus der ersten politischen Garde der Trump-Hasser, der Verweigerer der Hauptstadt-Anerkennung Jerusalems, der Einschleuser von Hunderttausenden Judenfeinden, der Iran-Versteher und Anbiederer, der Palästina-Unterstützer, der Verehrer der toten Juden und der in Gefahr-Bringer der hier schön länger lebenden Juden, der Verharmloser der täglichen judenfeindlichen Schikanen Weiterlesen…

Tote Juden und lebende Juden

Tote Juden werden zur Gedenkkultur und für den Nasenring der Deutschen benötigt. Lebende Juden werden den islamischen Invasoren überlassen. Dieses Verhalten ist in unserer grün-bunten und links geprägten Gesellschaft kein Zufall. Die 68er, die ja die letzten Jahrzehnte geprägt haben, waren zu einem nicht geringen Teil stets antisemitisch eingestellt. Man Weiterlesen…

Kartell-Antisemitismus

Am geschichtsträchtigen 9. November hat es 2019 wieder am Brandenburger Tor in Berlin einen Vorfall offener Judenfeindlichkeit gegeben. Ich verweise auf folgenden Link: https://drkorenz.com/2019/11/10/9-november-2019-vom-nazi-fackelumzug-zur-rot-rot-grunen-wiedervereinigungsfeier-judenfeindlichkeit-am-brandenburger-tor/ Wie lange noch können Merkel und ihr Kartell so tun, als haben sie mit solchen Vorfällen gar nichts zu tun? Dass es sich dabei um Einzelfälle Weiterlesen…

Terror und sein Nutzen

Schnell wurden der Terroranschlag auf die Synagoge von Halle und seine zwei Todesopfer politisch verwertet. Die Politiker demonstrierten wieder einmal ihre Unschuld , betonten ihre Integrität, zeigten politische Korrektheit und taten so, als ob alles beim eigenen Handeln im Lot wäre und es sich um einen bedauerlichen Einzelfall handeln würde.. Weiterlesen…

Staatlicher Antisemitismus

Der deutsche Staat agiert wieder feindlich gegenüber seinen jüdischen Bürgern. Jedenfalls kann der aufmerksame Beobachter zu diesem Schluss kommen.Was anderes denn stellt die Politik der offenen Grenzen – ohne jede Zugangsprüfung- mit ihrem islamischen Zuzug dar, als in besonderer Weise den Juden in Deutschland das Leben schwer bis unmöglich zu Weiterlesen…

Antisemitismus als Staatsräson

Zum Erkenntnisgewinn ist es nicht falsch, wenn die Politik der Kartellparteien in eine Tradition gestellt wird, die mit dem größten Judenhasser aller Zeiten verknüpft ist. Natürlich gibt es keine Konzentrationslager mit rauchenden Schornsteinen oder Massenerschießungen und anderen Gräueltaten. Heute wird eine differenziertere Politik gegen die Juden und ihren Staat betrieben. Weiterlesen…

Lagerfeld und die Ehre der Deutschen

Sicherlich gehört Karl Lagerfeld zu den wenigen Deutschen, die schon zu Lebzeiten internationalen Glanz ausgestrahlt haben und aufgrund einer bewundernswerten Lebensleistung weltweite Anerkennung finden konnten. Die Medien schreiben und schreiben, berichten und berichten, zeigen Filme und Interviews. Nun sitze ich selten vor dem Kasten und lese auch nicht die leider Weiterlesen…

Kollateralschaden

Alle Merkel-Parteien haben den Antisemitismus (wie andere Kollateralschäden der islamistischen unkontrollierten Masseninvasion auch) bewusst und mit Absicht bei ihrem Rechtsbruch in Kauf genommen. Was sich in Frankreich schon abzeichnete und dem deutschen Botschaftspersonal täglich vor Augen stand, dürfte doch im für die Masseninvasion zuständigen Regierungsapparat bekannt gewesen sein: Der radikale Weiterlesen…