Grüner Kurs und Bauern-Protest

Die grün-bunten Klima-Hysteriker und Bio-Industrie-Agenten können ihren Unsinn nur verzapfen, weil mittlerweile die ganze Politik des Merkel-Kartells auf grün bemaltem Bio-Kurs ist. Mit der Verbesserung des Lebens hat dieser Kurs weniger zu tun als mit der dahinter stehenden Verkaufslobby. Ihr unermüdlicher Einsatz für die systematische Vermarktung des Klimas, der Umwelt Weiterlesen…

Thukydides und die Klima-Hysteriker

Der griechische Historiker Thukydides (geb. 454 v. Chr., gest. wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.) erkennt gleich beim Ausbruch des sich über 27 Jahre hinziehenden Krieges zwischen den Peleponnesiern und den Athenern seine Bedeutung und beginnt sofort mit den Aufzeichnungen der Geschichte des Peleponnesischen Krieges. Seine Erwägungen, Weiterlesen…

Der Gott des Klimas

Nach dem Sterben aller Götter gibt es eine große Leerstelle für die Frage nach dem Sinn unseres Lebens. Konsum, Arbeit, Willkommen, Sport und Unterhaltung, sexuelle Freizügigkeit und Genderei sind offensichtlich Angebote, die wichtige Fragen des Lebens nicht beantworten können. Wer kann in dieser Situation der neue Sinnstifter sein? Ja – Weiterlesen…

AUFGEBEN HEIßT UNTERGEHEN

Der Einfaltspinsel, der ich nun einmal bin, hatte beim ersten Blick auf das Plakat gedacht, es ginge um unseren Staat oder um eine besondere Variante des Kampfes gegen seinen wohlgeplanten Untergang: Bildungslosigkeit, Kinderlosigkeit, Familienfeindlichkeit, kaputte Infrastruktur, abenteuerliche Rettungen von ganz Afrika und der übrigen Welt, Zerstörung funktionierender Industrien, Meinungsdiktatur, Zensur Weiterlesen…

Moral als Verdienstquelle

Eine Sache kritisch beleuchten und befragen, das gehört nicht zum Inventar unseres Un-Bildungssystems. Immer an der Oberfläche bleiben, ja den Lack nicht abkratzen. Der Blick des unkritischen Konsumenten ist zielführend. Das gilt immer und gerade für das Gute. Ein guter Zeck war schon immer eine Barriere des Nachfragens. Das wissen Weiterlesen…

Grüne und Nationalsozialisten

Die nationalsozialistische Weltanschauung und die grüne Weltanschauung sind nicht so weit voneinander entfernt, wie man glaubt. Es gibt durchaus Anknüpfungspunkte und Gemeinsamkeiten: Das Reinheitsideal verbindet beide Anschauungen. Stets muss alles dem deutschen Reinheitsgebot entsprechen. Die Luft muss sauber sein, das Brot muss ohne Zusätze sein, den Lebensmitteln sollten überhaupt keine Weiterlesen…

Ohne jede Trauer

Es gibt eine Moral, die man nicht einlösen kann. Es ist die Hypermoral derjenigen, die keinen Boden unter ihren Füßen haben und in einer Parallel-Gesellschaft von anderen versorgt werden. Diese grünen Menschen trauern um jede Art, wenn sie ausstirbt und wenn diese Aussterben geschäftlich ausgebeutet werden kann. Die Opfer der Weiterlesen…