Geschwätz eines Wahnsinnigen

Die for ever young Partei der cleveren Verkäufer von Zukunftsprojekten, die leider nur in der Zukunft funktionieren, sticht seit ihrem Wahlerfolg in Bayern der Hafer. Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis- ein weiteres Sprichwort dazu. Die Russen haben die Zeit des Übergangs vom Sozialismus zum Weiterlesen…

Trennung von Amazon

Mein Freund ist bedrückt: Nachdem er sich von seiner ersten Frau – aus was für Gründen auch immer- trennen musste und seine zweite Frau zum Himmel wechselte, steht die nächste Trennung bevor:von der Amazone. Nach vielen Jahren tiefer finanzieller und auch innerlichen Verbundenheit. Wie kam es dazu? Er gab seiner Weiterlesen…

Wenn der Raps wieder blüht

Raps ist eine wirtschaftlich bedeutende Nutzpflanze, aus der Speiseöl, Futtermittel, Treibstoff und Grundstoff für verschiedene Materialien gewonnen werden. Sie ist aber auch eine Gestalterin der Landschaft und erzeugt Farbwunder. Jetzt im Mai blüht der Raps, der im Spätsommer des vorhergegangenen Jahres gesät wurde. In dieser Zeit lohnt sich der Gang Weiterlesen…

Bäume im Frühjahr

Bäume wachsen nicht in den Himmel? Ich weiß nicht recht, ob das stimmt. Aber sie beflügeln uns! – Bäume haben ein langes Leben. Wir Kurzlebigen wünschen es ihnen von Herzen! – So fest wie ein Baum würde ich gern stehen. Nicht immer nachgeben oder alles entschuldigen. – Zwischen Baum und Weiterlesen…

Bundesliga im Antifa-Modus

Was passiert gerade in den Arenen der Bundesliga und in der Berichterstattung darüber? Als Fußball-Fan und Sportschau-Gucker und Doppelpass- Anschalter schüttelt man sich bei manchen Berichten und Diskussionen den Kopf und fragt sich, ob Spieler und Mannschaften, die Schiedsrichter und Trainer, die Vereinsmanager und die DFB- Riege und die Sportreporter Weiterlesen…

Wilhelm Weitling und der Kommunismus

Die folgende Besprechung einer politischen Biographie von Waltraud Seidel-Höppner über den vormarxschen Arbeiterkommunisten Wilhelm Weitling (1808-1871), der 1847/48 nach Amerika emigrierte, habe ich 2015 auf Anforderung dem Amsterdamer Institut für Sozialgeschichte zugeschickt. Diese Besprechung fand keine positive Resonanz, weil sie zu wenig auf die Migrationsproblematik zu sprechen kam. Diese Problematik Weiterlesen…